Alarmierungen im Jahr 2021


Nummer:

03-2021

Datum:

13.03.2021

Uhrzeit / Einsatzende

14:48 Uhr - 16:30 Uhr

Einsatzart:

Technische Hilfeleistung 

Einsatzstichwort:

VU3 - Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Einsatzort:

Bundesautobahn 36 Flöthe > Wolfenbüttel-Süd

Besonderheit:

Verkehrsunfall, drei PKW und ein LKW

Einheiten im Einsatz:

Gemeindebrandmeister Oderwald, Stellvertretender Gemeindebrandmeister Oderwald, OF Groß Flöthe, OF Börßum, OF Klein Flöthe, FTZ LK WF, Rettungsdienst und die Polizei

Einsatzstärke der Ortsfeuerwehr:

13 Kameraden davon 8 Atemschutzgeräteträger mit HLF und LF 

Bericht: 

Auf der BAB 36 zwischen den Anschlussstellen Flöthe und Wolfenbüttel-Süd ereignete sich ein Verkehrsunfall, an dem drei PKW und ein LKW beteiligt sein sollten. Eine Person sollte im Fahrzeug eingeklemmt sein. Als die ersten Kräfte vor Ort waren, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Lediglich ein beteiligtes Fahrzeug mit einer verletzten, aber nicht eingeklemmten Person. Trümmerteile mussten aufgesammelt und die Einsatzstelle gereinigt werden. Betriebsstoffe liefen nicht aus, sodass der Einsatz für die Einsatzkräfte beendet war. 


Nummer:

02-2021

Datum:

11.02.2021

Uhrzeit / Einsatzende

18:05 Uhr - 19:30 Uhr

Einsatzart:

Technische Hilfeleistung 

Einsatzstichwort:

VU3 - Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Einsatzort:

Bundesautobahn 36 Flöthe > Wolfenbüttel-Süd

Besonderheit:

Verkehrsunfall, zwei Personen vermutlich eingeklemmt

Einheiten im Einsatz:

Brandabschnittsleiter WF-West, Gemeindebrand-meister Oderwald, Stellvertretender Gemeindebrand-meister Oderwald, OF Groß Flöthe, OF Börßum, OF Klein Flöthe, FTZ LK WF, Rettungsdienst und die Polizei

Einsatzstärke der Ortsfeuerwehr:

16 Kameraden davon 10 Atemschutzgeräteträger mit HLF und LF 

Bericht: 

Der Leitstelle wurde ein Verkehrsunfall mit vermutlich zwei eingeklemmten Personen auf der Bundesautobahn 36 in Fahrtrichtung Braunschweig gemeldet. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und lag neben der Autobahn in einem Schneeberg. Die Personen wurden in ihrem PKW eingeschlossen aber nicht eingeklemmt. Das Absichern der Einsatzstelle sowie die Unterstützung des Rettungsdienstes erfolgte durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Nachdem die Personen aus dem Fahrzeug gerettet und vom Rettungsdienst versorgt waren, konnte die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben werden. 


Nummer:

01-2021

Datum:

09.01.2021

Uhrzeit / Einsatzende

08:19 Uhr - 09:30 Uhr

Einsatzart:

Technische Hilfeleistung 

Einsatzstichwort:

VU3 - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Einsatzort:

Landstraße 615 / Ohrum > Halchter

Besonderheit:

PKW liegt auf der Seite

Einheiten im Einsatz:

Gemeindebrandmeister Oderwald, Stellvertretender Gemeindebrandmeister Oderwald, OF Groß Flöthe, OF Börßum, OF Ohrum, Rettungsdienst und die Polizei

Einsatzstärke der Ortsfeuerwehr:

19 Kameraden davon 10 Atemschutzgeräteträger mit HLF, LF und MTW

Bericht: 

Auf der Landstraße 615 zwischen den Ortschaften Ohrum und Halchter kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug. Der Geländewagen, der auf die Fahrerseite gefallen war, lag auf einem Acker. Die Person war in dem Fahrzeug eingeschlossen und wurde, nachdem das Fahrzeug stabilisiert war, aus dem Fahrzeug gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Trümmerteile mussten aufgesammelt und die Einsatzstelle gereinigt werden. Betriebsstoffe liefen nicht aus, sodass der Einsatz für die Einsatzkräfte beendet war.  


 

Besucherzähler:

936387

 

 

 


 

 Auch auf Facebook:  

 Und auf Instagram: